DEIPENKIEKER

Geschrieben von in Allgemein Es sind noch keine Kommentare vorhanden

der Auswanderer im SVG

von Jörn Mathies Thies, 12. April 2019

Der Auswanderer „Deipenkieker“ wird seit April vom Seglerverein Großenheidorn in Teamarbeit erhalten und bald auch gesegelt. Das rund hundert Jahre alte Schiff ist seit 2009 im SVG, seit es die bisherige Eignergemeinschaft, vierzehn Mitglieder des SVG, erstanden und in vielen, vielen Arbeitsstunden hergerichtet hat. Nach zehn Jahren nun stellte sich die Frage nach der weiteren Zukunft des Deipenkiekers. 

Sorge besteht bei einem solchen Schatz für alle Beteiligten hinsichtlich der verlässlichen Erhaltung des schönen Schiffes. Jedes Jahr müssen viele Stunden Holz-, Lack- und Ölpflege geleistet werden. Das Boot braucht Winterlager, Transport, der Trailer Versorgung. Im Sommer „immer nach gucken“, ist Regenwasser im Boot? Wer kommt und schöpft? Wer repariert Kleinigkeiten, wer koordiniert die größeren handwerklichen Aktionen?

Gemeinsam wurde beschlossen: Der Werkstattwart des SVG übernimmt das Management für den Deipenkieker. Das ist praktisch und der macht das auch gern. Das neue Amt heißt: Deipenkieker-Wart oder Auswanderer-Wart. Am 23.03.19 hat die Eignergemeinschaft den Auswanderer Deipenkieker dem SVG übereignet.

Da der Deipenkieker ein Projekt von uns allen im Verein ist, wurde er zum Herrichten für die Saison auf den Rasen am SVG gestellt. Ein Oldtimer-Trecker half, ihn aus dem Winterlager zu holen.

Das Zelt, was alljährlich zum Pfingstfrühschoppen genutzt wird, hat eine Arbeitsdienstgruppe aufgebaut und dient zwischenzeitlich dem Wetterschutz bei den Arbeiten am Schiff. u

Kleine Arbeitsgruppen treffen sich für Arbeiten am Schiff, zwischendurch sind gemütliche Pausen auf der SVG-Terrasse. Andere, die nicht am Schiff arbeiten, bekommen den Fortschritt und die nette Atmosphäre mit …. und auch Lust, sich beim Auswanderer-Wart zum Mitmachen zu melden. Einige sind schon dabei. Fragt einfach nach Mathies

Die bisherige Eignergemeinschaft hat viel Knowhow angesammelt, wie das Schiff am besten behandelt wird. Was wird geölt? Womit? Was wird lackiert? Welche Beschläge brauchen besondere Pflege, …. dieses Wissen wird in Gesprächen aufgenommen und seit April in einem Werft- und Werkstattlogbuch geführt, um es im SVG nachlesbar zur Erhaltung des Deipenkiekers vorzuhalten. Die sehr hilfreichen Checklisten, die die Eignergemeinschaft bei der Übergabe mitgegeben hat, sind schon weiterentwickelt worden zu Jahresarbeitsblättern. So stellen wir sicher, dass eine bewährte und vereinbarte Behandlungslinie verfolgt wird. Es soll nicht bei jedem Treffen die Verfahrensweise neu diskutiert oder wohlmöglich jedes Jahr ein anderes Konzept erfunden werden. 

Wenn die Vorbereitungen für die Saison fertig sind, kommt unser Auswanderer wieder vorn an den Anleger in seine angestammte Box. Es wird bestimmt eine bunte Saison im SVG mit unserem 

Deipenkieker.

Kommentare