Internationale Deutsche Meisterschaft der Kielzuvögel im SVG

Geschrieben von in Allgemein Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Eine grandiose Meisterschaftswoche

Bei herrlichem Wetter konnte die internationale Meisterschaft im Kielzugvogel vom SVG vom 26.6. bis 30.6. 2018 durchgeführt werden.Wettfahrtleiter Ralf Tietje hatte mit seinem Team alles hervorragend vorbereitet und die Teilnehmer waren begeistert.

Die Regatten und das Programm sind sehr gut verlaufen. An allen Regattatagen war sehr guter Wind, manchmal erst ab mittags, aber zum Schluss dann noch mal kräftig, gleich zur angegebenen Startzeit um 11.00 Uhr. Bei den überwiegend Ostwindlagen mit leicht drehendem Wind war das Segeln manchmal schwierig, aber die Spitzengruppe blieb meist zusammen. Die Wettfahrtleitung mit den Helfern auf den Motorbooten hatten gut zu tun und haben alles sehr gut bewältigt. Die Schiedsrichter waren aufmerksam dabei, hatten aber nicht vielzu regeln. Es wurde fair gesegelt und es gab nur zwei Proteste.

Das Beiprogramm wurde von den Teilnehmern gelobt und die gute Atmosphäre im neuen SVG Haus und dem wunderschönen Platz am Meer sehr genossen.

Dass die Kielzugvögel nicht am Steg liegen konnten, sondern wegen des Tiefgangs und dem niedrigen Wasserstand beim SLSV liegen mussten, hat sich als unproblematisch gezeigt. Zumal dort auch ausreichend Stellplätze für die Wohnmobile sind. Durch den Shuttleservice mit Bussen, die von der Firma Autohaus Schulze zur Verfügung gestellt waren und von Helferinnen und Helfern aus dem SVG gefahren wurden, war es unproblematisch zwischen den Standorten zu pendeln. Dem SLSV herzlichen Dank.

Eine tolle Veranstaltung, die dank der guten Vorbereitung und dem Einsatz vieler Helferinnen und Helfer und vor allen Dingen der routinierten Leitung durch Ralf Tieje sehr gut gelingen konnte.

Bei dem Ergebnis freuen wir uns natürlich ganz besonders, dass unser Senior Jochen Wiebking mit Michael Hotho als Steuermann den 3. Platz erreicht hat. Da muss man schon mehr als den Hut ziehen, wenn jemand mit 88 Jahren an 4 Tagen und mehreren Wettfahrten pro Tag so fit dabei ist und dann noch am letzten Tag bei kräftigem Wind den ersten Platz in der Wettfahrt erreicht.

hotho-wiebking-im-zielMichael Hotho und Jochen Wiebking  als 1. im Ziel

 

 

Die HAZ –  Leinzeitung vom 4.7.2018 schreibt dazu:

Hotho/Wiebking fahren noch zu Bronze

Am Ende hat der Wind noch ein wenig aufgefrischt, Steuermann Alexander Morgenstern vom Duisburger YC und Vorschoterin Tanja Seegelke von der Eisseglergemeinschaft Steinhuder Meer hielten jedoch unbeirrt ihren Kurs. Das Duo gewann souverän die internationale deutsche Meisterschaft der Kielzugvögel. Der ausrichtende SV Gro­ßenheidorn (SVG) brachte acht Rennen zustande. Hilfe kam vom Schaumburg-Lippischen SV, bei dem die Boote untergebracht waren. Bei den Großenheidornern ist der Pegel des Steinhuder Meeres angesichts der anhaltenden Trockenheit nicht mehr hoch genug, als dass die Kielzugvögel (das Schwert ist etwa 60 Zentimeter lang) dort hätten einlaufen können. Bemerkenswert bei diesem Wettbewerb war überdies das Abschneiden von Michael Hotho und Jochen Wiebking. Die SVG-Starter fielen nach gutem Beginn auf Position acht zurück. Diese erfahrene Crew – Vorschoter Wiebking ist 88 Jahre alt – griff noch einmal an und ergatterte noch Bronze. Die finale von acht Wettfahrten entschieden die Großenheidorner gar für sich. Manfred Brändle (Duisburg)/Thorsten van Eyl (Essen) holten Silber. Vierte wurden Hansi Maibohm von der Eisseglergemeinschaft und Martin Vogler aus Essen. sdi

Kommentare